Nachrichten der Netzwerkpartner

21.04.2021| Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt

Siebenpunkt-Marienkäfer (© Tilmann Adler)

Für mehr Insektenvielfalt in Sachsen – Machen Sie mit!

Der Schutz und die Förderung der einheimischen, wildlebenden Insekten und ihrer Lebensräume ist dem Freistaat Sachsen ein großes Anliegen. Aus diesem Grund hat die Staatsregierung den Beschluss und die Umsetzung eines „Handlungskonzeptes Insektenvielfalt im Freistaat … Mehr »

21.12.2020| Bildungsinstitut PSCHERER gGmbH

Erfolgreicher Projektabschluss mit digitaler Abschlussveranstaltung

Auch wenn pandemiebedingt insbesondere die letzten Monate der grenzüberschreitenden Projektarbeit an die tschechischen und sächsischen Akteure große Herausforderungen stellten, konnte im Zuge der Abschlussveranstaltung ein sehr positives Resümee zur gemeinsamen erfolgreichen … Mehr »

11.12.2020| Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt

Puppenstuben gesucht – Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge

Schmetterlinge sind selten geworden, manche Arten in Sachsen bereits ausgestorben. Wir Menschen haben uns daran gewöhnt, mit moderner Technik und Chemie der Landschaft zu Leibe zu rücken, auch in Städten und Dörfern. Motorsägen, Rasenmäher, Laubbläser und -sauger sowie Pestizide … Mehr »

11.12.2020| Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt

Sachsen blüht!

Das standortgerechte Saatgut dient zur Begrünung von neu anzulegenden oder aufzuwertenden blütenreichen Wiesenflächen. Diese Flächen sollen langfristig insektenfreundlich bewirtschaftet werden (Teilflächenmahd, Verzicht auf Dünge- und Pflanzenschutzmittel u.a.). Denn nur dann können sie als Lebensraum für viele Insektenarten dienen und die Biotopvernetzung in Sachsen fördern.

Mehr »

01.12.2020| Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt

Projektabschluss: MaGIC Landscapes (Managing Green Infrastructure in Central European Landscapes)

Erwartete Vorteile


Die Strategie für grüner Infrastruktur im Naturpark Dübener Heide und die damit verbundenen Aktionspläne können einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der zukünftigen Lebensbedingungen in der Region liefern. Neben Vorteilen für die Gesundheit, Lebensqualität und Erholung werden vor allem durch die Verbesserung der Anbindung und des Zugangs zu GI auch der Tourismus in der Region gefördert. Die vielfältige und wertvolle Natur mit ihren Tier- und Pflanzenarten werden durch die Implementierung des GI Konzeptes ebenso geschützt wie die Bewohner der Dübener Heide vor Naturkatastrophen wie Überschwemmungen, Kalamitäten der Kiefernforsten oder den negative Auswirkungen des Klimawandels. Auch Moderationsprozesse zwischen Naturschützern, der Land- und der Forstwirtschaft können angestoßen werden um nachhaltige Lösungen für eine zukunftsfähige Region zu finden, auch im Sinne von Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Mehr »

23.11.2020| Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt

Naturschwaermer

Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) e. V. stellt auf seiner Internetseite regelmäßig Tipps und Anregungen für Kinder und Erwachsene zum Beobachten der Natur vor der Haustür ein. Zum Abgucken und vielleicht zur Motivation eigener Gruppen, die sich coronabedingt gerade … Mehr »