NABU Zukunftsgarten in Borna-Gnandorf

Gemeinschaftsgarten, Stadtteiltreff

Das Mitmach-Projekt lädt als Stadtteiltreff alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich auf der Wiese am Roten Bauwagen zwischen An der Aue 35 und Raupenhainer Str. 45 in Borna-Gnandorf zu treffen, auszutauschen, in Kontakt mit Umwelt- und Naturthemen zu kommen, mit zu gärtnern, zu gestalten und zu genießen.

Der rote Bauwagen ist für die Menschen aus unterschiedlichen Milieus, Herkunftsländern und Altersgruppen ein offener Ort für ein Miteinander, für Begegnung und Kommunikation.

Der Garten ist jederzeit frei zugänglich und Schilder, sowie Informationstafeln dienen der Aufklärung der Besucherinnen und Besucher, auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten.

Im Rahmen des freien Gärtnerns, bei dem jeden Dienstag und Donnerstag die Entwicklung des naturnahen Gartens vorangetrieben wird, erfolgt Umweltbildung zum Anfassen.


Ungefähr 1500 m² der Projektfläche wird zudem als insektenfreundliche Blühwiese im Rahmen des Projekts "Puppenstuben gesucht - Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge", Wiese 165! gepflegt.

Zukunftsgärtner(n) in Gnandorf ist ein gemeinnütziges Projekt des NABU (Naturschutzbundes Deutschlands), Landesverband Sachsen e. V. und wird gefördert durch den Europäischen Sozialfonds, den Freistaat Sachsen und die Große Kreisstadt Borna.

Die erste Projektlaufzeit lief vom 1.1.2018 bis 31.12.2019. Die zweite Projektlaufzeit läuft vom 01.03.2020 bis 31.12.2021.

Das Projekt ist im Handlungsfeld „Bürgerbildung und Lebenslanges Lernen“ verortet und Teil des ESF-Programms Nachhaltige Stadtentwicklung zur Gebietsförderung der Großen Kreisstadt Borna.

Adresse

westsachsen
Frau Katrin Schroeder und Vera Hickethier
04552 Borna
Deutschland
Telefon: 0176 12333144
E-Mail: info@nabu-zukunftsgarten.de
Web: http://nabu-zukunftsgarten.de/

Zielgruppen

Kinder und Jugendliche

  • Vorschulkinder / Kitas
  • Schulklassen Grundschule
  • Schulklassen Sek I
  • Schulklassen Sek II
  • Schulklassen Berufsschule
  • Förderschulen
  • Kinder
  • Jugendliche

Erwachsenenbildung

  • Studenten
  • Multiplikatoren
  • Erwachsene
  • Menschen mit Handicap
  • Naturschutzakteure

Familien und Gruppen

  • Familien
  • Senioren
  • Verbände / Vereine
  • Touristen