BUND Dresden

Der BUND Dresden setzt sich für ein lebenswertes, pestizidfreies, fahrradfreundliches und grünes Dresden ein, in dem alle Menschen gut leben können. "Natur in der Stadt" hat besondere Ausprägungen und ist von zentraler Bedeutung für die Gesundheit der Menschen, ihr Wohlbefinden und die Lebensqualität. Deshalb verfolgt die BUND Dresden die Ziele, die Natur in Dresden und in der Umgebung als Lebensraum für den Menschen und die Tier- und Pflanzenwelt zu schützen und zu fördern und die Leistungen und Werte der Stadtnatur den Bewohnern und Besuchern der Stadt Dresden bewusst zu machen.


Zu den Haupttätigkeiten zählen: Veröffentlichung von Stellungnahmen zu geplanten Bauvorhaben, Durchführen von Pflegeeinsätzen in der Region, Durchführung von Drittmittelprojekte wie „Food for Future – klimafreundliche Ernährung in Dresden“, der „Woche des guten Lebens“, „Reflact – Refugees lead action“ und fortlaufende BUND Projekte wie der Lange Tag der Stadtnatur und das NatUrsprung Camp sowie die Durchführung von Umweltbildung in verschiedener Ausführung.


Durch eine Kooperation mit der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt konnte der BUND Dresden im Jahr 2019 seine Umweltbildungsangebote ausbauen. Für Schulklassen und Initiativen bietet der BUND Dresden Workshops zu unterschiedlichem Umwelt- und Naturschutz relevanten Themen an, für Teilnehmende vom Vorschulalter bis zu 99 Jahren. In verschiedenen Familienexkursionen können Erwachsene und Kinder die Dresdner Umgebung mit all ihren Geheimnissen und Geschenken unter fachlicher Führung und integriertem Kinderprogramm erkunden. Multiplikator*innen Schulungen für Einsteiger und für Fortgeschrittene steigern die Kompetenz von Ehrenamtlichen und erlauben auch externen Interessierten Einblicke in die Methodiken der Umweltbildung und fachliche Grundlagen im Umgang mit Kinder- und Jugendgruppe zu erlangen.

Alle zwei Wochen trifft sich die Kindergruppe „Prießnitz-Piraten“ um gemeinsam im Prießnitz-Grund zu experimentieren, zu toben und die Welt zu entdecken. Das Umweltbildungsprogramm des BUND Dresden wird durch eine Honorarkraft koordiniert und von ein bis zwei BfD-Stellen und vielen ehrenamtlichen Helfer*innen unterstützt.

 

 

Adresse

elbland
Petra Peukert - BUND - Regionalgruppe Dresden
Frau Petra Peukert
Kamenzer Straße 35
01099 Dresden
Deutschland
Telefon: 0351-27514800
E-Mail: bund.dresdent@bund.net
Web: dresden.bund.de

Zielgruppen

Kinder und Jugendliche

  • Kinder
  • Jugendliche