Fachtag Ökolandbau Sachsen 2015

Eine zukunftsfähige Landwirtschaft steht vor der Herausforderung, nicht nur gesunde Lebensmittel zu produzieren, sondern auch die Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten zu erhalten. Die heute vorherrschende Art der Landbewirtschaftung gilt als Hauptverursacher des Artenrückganges in Deutschland. Demgegenüber ist eine ökologische Landwirtschaft in der Lage die Biodiversität zu schützen, gezielt zu fördern und vielfältige, historisch entstandene Kulturlandschaften weiter zu entwickeln. Biodiversität umfasst dabei verschiedene Ebenen – von der genetischen Vielfalt über die Vielfalt an Sorten und Arten bis hin zur Vielfalt der Biotoptypen in den Landschaften. Welche Biodiversitätsleistungen auf landwirtschaftlichen Betrieben möglich und wie effektiv diese sind, soll im Rahmen des Fachseminares anhand der Vorstellung von Bewertungssystemen für Biodiversitätsmaßnahmen und Berichten aus der landwirtschaftlichen Praxis verdeutlicht werden.
Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Ihre Fragen an den Veranstalter

Bitte rechnen Sie 1 plus 1.