entfällt: Vortragsreihe "Kleintierfauna im Osterzgebirge"

"Wiesen mähen, aber richtig - Auswirkungen unterschiedlicher Mahd auf die Insekten"

In Kooperation mit der Landesstiftung für Natur und Umwelt organisiert die Grüne Liga dieses Jahr eine Vortragsreihe zur Kleintierfauna des Ost-Erzgebirges. Für den Blätt'lfalz-Donnerstag Ende April hat sich Matthias Nuß vom Senckenberg-Museum für Tierkunde Dresden bereiterklärt, über faunistische Artenschutzbelange bei der Wiesenmahd zu informieren. Der Entomologe Dr. Nuß gehört unter anderem zu den Betreuern der Projekte "Insekten Sachsen", "Puppenstuben gesucht" und "Schmetterlingswiesen".Blütenbunte Wiesen sind selten geworden - bedenklich genug! Jedoch aus der Perspektive eines Tagfalters etwa ist der Blütenreichtum einer Wiese zwar eine wichtige, aber bei weitem nicht die einzige Existenzbedingung. Wann und wie gemäht wird - und wie viel ungemäht stehenbleiben darf - gehört ebenso dazu, insbesondere für die Schmetterlingsjugend: Raupen, Puppen und Eier.Matthias Nuß wird in seinem Vortrag verschiedene wiesenbewohnende Insektengruppen und -arten sowie deren Lebensraumansprüche vorstellen und daraus Hinweise ableiten, wie die Nutzung bzw. Pflege dieser wertvollen Biotope optimiert werden kann.
Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Veranstaltungsort

Grüne Liga Osterzgebirge
Grosse Wassergasse 9
01744 Dippoldiswalde
Deutschland

Kurzinfos

  • Die Veranstaltung beginnt 16:30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung ist nicht erforderlich.


Ihre Fragen an den Veranstalter

Bitte addieren Sie 8 und 8.