Nationalpark Krkonoše (Riesengebirge) – eine Insel der Tundra mitten in Europa / Ein on-line Vortrag

Was Erstaunliches gibt es denn im Riesengebirge, dass es hier einen Nationalpark gibt?

Wo der unsere beiden Länder verbindende Fluss Elbe (Labe) seine beinah 1.100 km lange Reise beginnt, wurde vor etwa einem halben Jahrhundert der erste Nationalpark Tschechiens gegründet, der Krkonošský národní park (Nationalpark Riesengebirge).Das heute grenzüberschreitend geschützte Bergland – in Polen knüpft der Nationalpark Karkonosze an – ist eine wahre Schatztruhe submontaner und montaner Flora und Fauna in der Mitte Europas, ein Mosaik unterschiedlicher Bergökosysteme: alpine Rasenflächen und Torfgemeinschaften auf den Bergkämmen, durch die Einwirkung von Gletschern entstandenen Karrgebiete und tief eingeschnittenen Täler mit kristallklaren Bergbächen.Ein Vortrag von Michal Skalka, Nationalparkverwaltung Krkonoše, Sachgebietsleiter Umweltbildung
Zielstellung:

Zwar ist es nicht üblich, zu Himmelfahrt Geschenke zu verteilen, wir tun es trotzdem, gerade auch unter den augenblicklichen Sonderbedingungen. Es werden zunächst bis Mitte Juni und weiterhin im späten Herbst in loser Folge einige ausgewählte tschechische und deutsche Nationalparks näher vorgestellt. Doch dies nicht irgendwie, sondern von Fachleuten live und direkt aus dem jeweiligen Gebiet. Und Sie können dabei sein – zuhörend, Fragen stellend und mitdiskutierend. Wir starten am Himmelfahrtstag live aus Vrchlabí (Hohenelbe). Die weiteren Vortragstermine finden Sie in untenstehender Kurzübersicht. 


Ein großes DANKESCHÖN geht an die verschiedenen Vertreter der einzelnen Nationalparks, die sich kurzfristig und spontan diesem Vortragsprojekt angeschlossen haben. 

Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Veranstaltungsort

on-line
Deutschland

Kurzinfos

  • Bitte um Anmeldung bis Mittwoch, 12. Mai 2021,
    18 Uhr unter:


    nationalparkzentrum@lanu.de


    Nach Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten zur Live-Onlineübertragung des Vortrags bei Verwendung der Zoom-Plattform.


    Die Teilnahme ist kostenlos.


    Die weiteren Vortragstermine der ersten Staffel (Anmeldungen sind auch hierfür ab sofort möglich):


    Do., 20. Mai, 19 Uhr:
    Nationalpark Schwarzwald - eine Spur Wilder (Friederike Schneider) 


    Di., 25. Mai, 19 Uhr:
    Nationalparks Šumava (Böhmerwald) + Bayerischer Wald (Pavel Bečka)


    Do., 3. Juni, 19 Uhr:
    Nationalpark Eifel (Dr. Andreas Pardey)


    Do., 10. Juni, 19 Uhr:
    Nationalpark Hainich – vom militärischen Übungsplatz zum UNESCO-Welterbe (Manfred Grossmann, Nationalparkleiter)

Ihre Fragen an den Veranstalter

Bitte rechnen Sie 8 plus 7.