Mit Experimenten die Welt entdecken I Neugier wecken - Kreativität stärken - Erklärungen finden

Ein Baustein in der Reihe "UmweltBildung für nachhaltige Entwicklung"

Im Zuge einer sich verändernden Bildungslandschaft steigen auch die Herausforderungen an alle Bildungsakteure im Umweltbereich. Vor dem Hintergrund der Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung des Freistaates Sachsen sind schulische und außerschulische Lernorte aufgefordert, Bildungsprozesse offener zu denken und zu gestalten. Im Vordergrund stehen dabei Fertigkeiten, welche Kinder Jugendliche und Erwachsene benötigen, um ihre eigene Zukunft selbstbestimmt und verantwortungsbewusst gestalten zu können. Im Rahmen dieses Seminar werden mit Hilfe der Experimentellen Methode Wege vorgestellt, sich Naturphänomenen mit Herz, Hand und Kopf gemeinsam mit Kindern und Familien zu nähern. Ziel ist es, die hochkomplexen Zusammenhänge ihrer Entstehung zu erforschen und die Grenzen ihrer Wahrnehmbarkeit zu erfahren. Aus diesen Feldern können die Teilnehmer*innen im Anschluss Handlungsoptionen für die eigene Bildungsarbeit ableiten. Das Seminar richtet sich an Pädagog*innen, Umweltbildner*innen und Erzieher*innen. Das Seminar wird anerkannt als Fortbildung für ZNLer und als D- Modul für das Zertifikat Waldpädagogik.

Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Veranstaltungsort

Natur- und Umweltzentrum Vogtland
Treuener Straße 2
08239 Falkenstein OT Oberlauterbach
Deutschland

Kurzinfos

  • Teilnehmergebühr: 25,00 - 110,00 EUR
  • Die Teilnahmegebühr beträgt 50,00 € . In der Teilnahmegebühr sind die Kosten für Tagungsgetränke enthalten. Ein Mittagessen wird auf Wunsch zur Verfügung gestellt. Übernachtung ist  vor Ort möglich und kann online mit gebucht werden. Die Kosten für Verpflegung und Übernachtung sind durch die Teilnehmer*Innen zusätzlich zur Teilnehmergebühr zu zahlen.Anmeldeschluss ist der 02.07.2021. Danach ist eine Anmeldung bei freien Plätzen noch möglich.Die Veranstaltung wird entsprechend den aktuell geltenden Hygieneregeln umgesetzt. Es ist erforderlich, in geschlossenen Räumen und bei Nichteinhaltung der Abstandsregel einen Mundschutz zu tragen.

Ansprechpartner

Katrin Weiner
E-Mail: d.patzer@heimrich-hannot.de

Ihre Fragen an den Veranstalter

Bitte addieren Sie 9 und 5.