Heranbildung von Artenkennern

Erfahrungen von drei Generationen

In unserer einheimischen Natur leben mehrere Zehntausend Arten von Pflanzen, Tieren und Pilzen. Es sind zu viele, als dass ein einzelner Mensch sie alle bestimmen kann und es dauert Jahre, sich auf eine Artengruppe zu spezialisieren. Die Anzahl der Artenkenner*innen ist in Deutschland dramatisch zurückgegangen und die notwendige Ausbildung für Nachwuchs auf diesem Gebiet fehlt weitgehend. Dennoch gibt es bei der Vermittlung von Artenkenntnissen in Sachsen seit Jahrzehnten Erfahrungen, die im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stehen.Einige Beispiele werden in Impulsreferaten vorgestellt. Anschließend soll in mehreren Diskussionsrunden erarbeitet werden, welche Wege zukünftig beschritten werden könnten, um Artenkenner*innen auszubilden.Die Ergebnisse der Veranstaltung werden in einem Tagungsband publiziert.

Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Veranstaltungsort

Kurzinfos

  • Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
  • Eine Anmeldung ist erforderlich. Anmeldeschluss ist der 08.03.2019.
  • Die Veranstaltung richtet sich an alle im Naturschutz aktiven Menschen, denen daran gelegen ist, ihr Fach– und Artenwissen weiterzugeben. Eingeladen sind Naturschutzhelfer*innen, Mitarbeiter*innen der Naturschutzbehörden und Naturschutzstationen, sowie Umweltbildner*innen.

Ihre Fragen an den Veranstalter

Bitte rechnen Sie 2 plus 5.