Einführung in die Pomologie - Sortenbestimmung beim Kernobst

Das eintägige Seminar richtet sich an alle diejenigen, die sich grundlegende Kenntnisse zur Bestimmung alter Obstsorten aneignen oder bereits vorhandene Kenntnisse zur Sortenbestimmung erweitern oder auffrischen wollen. Es werden die Grundlagen zur Sortenbestimmung vermittelt und dazu praktische Übungen durchgeführt. Es werden Empfehlungen zur Dokumentation der Sorten gegeben und abschließend gemeinsam mit den Teilnehmern ein Kernherbarium angelegt, welches dann als wichtige Bestimmungsgrundlage durch die Teilnehmer eigenständig weitergeführt werden kann.Wir würden uns freuen, wenn Sie eigene Sorten zur Bestimmung mitzubringen. Insbesondere interessiert sind wir an Früchten von sehr alten Obsthochstämmen, denn es ist Ziel des Projektes, im Rahmen dessen der Kurs stattfindet, diese alten Obstsorten zu erhalten. Seltene und bisher verschollen geglaubte Obstsorten möchten wir finden, verifizieren und in Sortenwiesen langfristig sichern.Die Veranstaltung findet im Rahmen des INTERREG-Projektes "Bildung zum Erhalt alter Obstsorten in der Grenzregion" statt und ist kostenfrei. Die Veranstaltung wird gefördert durch die Europäische Union im Rahmen des Kooperationsprogrammes Sachsen-Polen.
Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Veranstaltungsort

Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal
St. Marienthal 1
02899 Ostritz
Deutschland

Kurzinfos

  • Beginn: 9:00 Uhr   Ende: ca. 15:00 Uhr

    Programmpunkte: 

    Einführung in die pomologische Vorgehensweise

    Vorstellung von Verwechslersorten

    Anleitung zu Aufzeichnungen

    Anlegen eines Kernherbariums

Ansprechpartner

Dr. Silke Lesemann

Ihre Fragen an den Veranstalter

Bitte rechnen Sie 5 plus 9.