Neuigkeiten aus dem Netzwerk

19.08.2018| BUNDjugend Sachsen

Wildniswandern in den polnischen Waldkarpaten

Auf der Suche nach Naturverbindung, machen wir uns auch in diesem Jahr wieder auf Wildniswanderung.

An der polnischen Grenze zur Ukraine, liegt eine der am dünnsten besiedelten Regionen Zentraleuropas - die Bieszczady. Dorthin brechen wir auf, kehren der Zivilisation den Rücken und entschwinden für eine Woche in die Wildnis. Was wir für unser einfaches Leben in der Natur benötigen, ist in unseren Rucksäcken verstaut, auch Lebensmittel haben wir ausreichend dabei. Hotels gibt es dort allerdings keine, wir übernachten im Schlafsack, bauen uns einfache aber robuste Unterkünfte aus leichten Nylontarps, wenn das Wetter es erfordert. Ganz auf uns gestellt, wandern wir entlang von Bachläufen, querfeldein und auf Tierpfaden. Dabei finden wir Spuren von Hirschen, Wisenten und mit etwas Glück auch von den scheuen Braunbären, die in den dortigen Wäldern ihr Zuhause haben. Bei diesem Abenteuer geht es uns übrigens nicht um sportliche Höchstleitung und Nervenkitzel. Stattdessen möchten wir erleben, was es heißt Freundschaft mit der Natur zu schließen. Die Tour wird von erfahrenen Guides geleitet - es sind keine Vorerfahrungen nötig.

19. – 26. August, Polen Waldkarpaten , Teilnahmebeitrag: 95,-

Mehr Informationen und Anmeldung unter: www.bundjugend-sachsen.de

15.08.2018| Auwaldstation Leipzig

Wer schützt das Klima wenn nicht wir?

Die Auwaldstation Leipzig läd alle Umweltbildnerinnen und Umweltbildner aus der Region ein zu einer eintägigen Fortbildungsveranstaltung zum Thema „Klimaschutzbildung“ am 15. August 2018.

Als eines von 16 "Bildungszentren Klimaschutz" kann die Auwaldstation diese Fortbildung im Rahmen des bundesweiten Projekts „BildungKlima-plus“ kostenfrei anbieten (weitere Informationen über das Projekt unter http://www.16bildungszentrenklimaschutz.de/ueber-das-projekt/ oder bei der Auwaldstation Leipzig).
Gerne kann der entsprechende Projekt- Newsletter unter http://16bildungszentrenklimaschutz.de/service/newsletter/ abonniert werden.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Herzliche Grüße aus der Auwaldstation Leipzig

16.09.2017| Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt

Einladung zu einer Regionalkonferenz des Trinationalen Netzwerkes (TNU) Region Erzgebirge - Litvinov

Liebe Netzwerkpartner,

ich freue mich, Euch mitteilen zu können, dass wir Förderung für die deutsch-tschechische Regionalkonferenz durch den Freistaat Sachsen bekommen und damit unsere geplante Busexkursion zum Thema „Känozoischer Vulkanismus im Erzgebirge“ am 16.09.2017 durchführen können. Ihr und alle an Geologie interessierten Pädagogen sind hiermit herzlich zu unserer Busexkursion eingeladen. Sie beginnt um 10 Uhr in Scheibenberg und wird durch Andreas Kahl vom Naturpark Erzgebirge / Vogtland organisiert. Deshalb bitte auch die Anmeldungen bis spätestens 25.08.2017 an Andreas Kahl senden. TNU-Mitglieder werden bevorzugt berücksichtigt.

Mehr »

13.09.2017| Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt

Regionalkonferenz des Trinationalen Netzwerkes Umweltbildung (TNU) Region Sachsen – Woiwodschaft Niederschlesien

Liebe Netzwerkpartner, liebe Umweltbildner,

ich möchte Euch auf die nächste Regionalkonferenz des TNU Sachsen – Niederschlesien aufmerksam machen und alle Interessierten herzlich dazu einladen. Ziel der Regionalkonferenz ist es, Erfahrungen auszutauschen und die neusten Entwicklungen und Projekte im Bereich Umweltbildung zu präsentieren.

Mehr »

29.06.2017| Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt

"Neue Ziele" - Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung

17 Ziele für eine nachhaltige Zukunft. Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen lässt keinen Zweifel daran, wo die Reise hingehen soll. Mit einer Bildung für nachhaltige Entwicklung können die entscheidenden Schritte in die richtige Richtung gesetzt werden. Egal ob in der ökologischen, ökonomischen, kulturellen oder sozialen Dimension. Das aktuelle Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung untersucht die Reiseroute und widmet sich in den Beiträgen konkreten Lösungsvorschlägen, innovativen Ideen und aktuellen Forschungsergebnissen. Es geht um die 17 Ziele, die Rolle der Kunst, Bildungsräume und Formen der Jugendbeteiligung. Ganz nach dem Motto: Neue Ziele, neue Wege.

Mehr »

« Zurück