Sachkundelehrgang Probennahme Boden/Bodenluft

Die Zielstellung dieses Lehrgangs besteht in der Vermittlung von Know-how zur praktischen Umsetzung der im BBodSchG und in den Regelwerken zur repräsentativen Entnahme von Boden- und Bodenluftproben enthaltenen Festlegungen. Er richtet sich vor allem an Probennehmer und Techniker sowie die mit der praktischen Umsetzung von Qualitätssicherungsmaßnahmen beauftragten Mitarbeiter.


Die Schwerpunkte des Lehrganges können Sie dem nebenstehenden Programm entnehmen.

Der Lehrgang beinhaltet ein Praktikum, bei dem eine komplette Bodenprobennahme mit Rammkernsondierung und Bodenansprache durchgeführt wird.

Das Seminar wird in Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Thorsten Spirgath, Systemgutachter im Auftrag der DGA und Fachbegutachter für Probennahme der DGA durchgeführt.

 

Themen:

  • Gesetze und Regelwerke
  • Grundlagen der Planung der Probennahme
  • Festlegung des Beprobungsrasters
  • Errichtung / Anlegen von Probenahme-Aufschlüssen
  • Probenhomogenisierung und -teilung
  • Verhalten der Schadstoffe im Boden (schwer/leichtflüchtig)
  • PN-Strategie bei schwer/leichtflüchtigen Schadstoffen
  • Probennahme kontaminierter Böden
  • Arbeitsschutz bei der Probennahme
  • Einsatzbereiche der Bodenluft-Probenahme
  • Anforderungen an die Messstellenerrichtung
  • Bedingungen für die Durchführung der Bodenluft-PN
  • Probenahmeverfahren
  • Vor-Ort-Parameter
  • Entnahme von Bodenluft-Proben
  • Dokumentation der Probenahme
  • Praktische Demonstration
Dresdner Grundwasserforschungszentrum e.V.
» zur Profilseite

Veranstaltungsort

Kurzinfos

  • Teilnahmegebühr: 350 EUR

Ihre Fragen an den Veranstalter

Bitte rechnen Sie 3 plus 3.