Refugees Lead Action - Umweltbildung zum Thema Wasser für Menschen mit und ohne Fluchtgeschichte

Reduce, Reuse, Recycle - Umweltbildung rund um das Thema (Plastik)-Müll

Die meisten Menschen kaufen ihre Lebensmittel im Supermarkt. Diese sind dann oft in Plastik, Aluminium oder Papier verpackt. Über 200 Kilogramm Verpackungsmüll fallen so pro Person und Jahr an.

Das Problem: Die Herstellung von Verpackungen verbraucht Energie. Plastik wird aus Erdöl, Kohle und Erdgas hergestellt, deren Förderung die Umwelt schädigt. Außerdem ist Plastik nicht bilogisch abbaubar - eine weggeworfene Plastiktüte zersetzt sich erst nach 10-20 Jahren, eine Plastikflasche sogar erst nach 450 Jahren. Über die Flüsse gelangen die Kunststoffe dann in die Meere, wo sie von Tieren gefressen werden.

In dieser Schulung kommen wir dem Müll auf die Spur. Wir lernen wie er entsteht, besuchen eine Sortieranlage für Leichtverpackungen und sprechen vor Allem darüber, wir man unnötigen Müll vermeiden kann. Außerdem lernt ihr, wir ihr das Wissen an Kinder und Jugendliche weitergebt.

______________________________________________________________________________________________

Most people buy their groceries in the supermarket. Often they are wrapped in plastic, aluminium or paper packaging. That way, over 200 kg of packaging waste accumulate per person per year.

The problem: The production process of packaging is highly energy consuming. Plastic is made from crude oil, coal and natural gas. Extraction of these natural resources from the ground is very damaging to the environment. Furthermore, plastic is not biodegradable: a thrown away plastic bag takes 10-20 years to degrade, a plastic bottle even 450 years! Through rivers the synthetics get into the oceans where they are eaten by animals.

In the course of our workshop, we will follow the traces of our garbage. We learn how waste is generated and how recycling works in Germany. We will visit a sorting factory for packaging waste. Above all, we will talk about ways to reduce unnecessary waste in the first place and how to pass on this knowledge to children and teenagers.

BUNDjugend Sachsen
» zur Profilseite

Veranstaltungsort

Zur Merkliste hinzufügen

Kurzinfos

  • Die Teilnahme ist kostenfrei.
  • Anmeldung: www.reflact-dresden.de

Ansprechpartner

Frau Sarah Morwinski
BUND Dresden
Kamenzer Straße 35
01099 Dresden
Telefon: 0351 7 275 14800
E-Mail: sarah.morwinski@bund-sachsen.de
Web: www.reflact-dresden.de

Ihre Fragen an den Veranstalter

Was ist die Summe aus 6 und 2?