Pädagogische Methoden und Führungsdidaktik für Naturschutzhelfer

Was macht eine gute naturkundliche Führung aus? Was muss von der Idee bis zur Nachbereitung beachtet werden? Wie können Naturschutzhelfer neben der Vermittlung von fachlichem Wissen für die Natur begeistern? Mit unserer Veranstaltung möchten wir Naturschutzhelfer das Handwerkszeug geben, erfolgreiche Führung vor allem mit Schülern aber auch anderen Zielgruppen zu gestalten. Naturschutzhelfer können damit nicht nur ihr Fachwissen weitergeben, sondern für den Naturschutz begeistern und damit vielleicht den ein oder anderen als späteren Naturschutzhelfer gewinnen. Eine gute erlebnis- und abwechslungsreiche Führung kann nachhaltige Erinnerungen prägen. Die Teilnehmer können so ein positives Verhältnis zur Natur gewinnen. Die Referentin wird in der Veranstaltung didaktische und methodische Grundlagen vermitteln, diese an Beispielen veranschaulichen und Hinweise zur konzeptionellen Gestaltung einer Führung geben. Gemeinsam mit den Teilnehmern der Veranstaltung können einzelne Elemente einer Führung praktisch geübt werden. Die Veranstaltung will außerdem potentielle Partner für Naturschutzhelfer vorstellen. Aus diesem Grund wurden Vertreter einer Schule eingeladen, die für die Koordination von Schülerprojekten zuständig sind und Rahmenbedingungen für außerschulische Angebote erläutern werden. Eingeladen zu diesem Seminar sind alle interessierten Naturschutzhelfer, die in Zukunft selbst naturkundliche Führungen leiten wollen.
Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Veranstaltungsort

westsachsen
Auwaldstation Leipzig
Schlossweg 11
04159 Leipzig
Deutschland

Kurzinfos

  • Teilnehmergebühr: 0,00 EUR

Ihre Fragen an den Veranstalter

Was ist die Summe aus 3 und 7?