Licht und Dunkelheit - Eine Bildungsreise in das Isergebirge

Das Licht der Sonne ist Voraussetzung für alles Leben auf der Erde. Das Maß ist entscheidend, ob es begünstigend oder schädigend wirkt und für wen. Licht ist Energie.Wir sind im Biorhythmus abhängig vom Licht. Je weiter wir uns davon entfernen, umso kritischer ist es für unsere Gesundheit. Auch Pflanzen und Tiere reagieren auf Licht. So gibt es Licht- und Schattenbaumarten. Jedes Tier ist auf ein bestimmtes Maß an Licht bzw. Sonne eingestellt und u. a. bei der Futtersuche davon abhängig. Verändert der Mensch dieses Maß, indem er z.B. nachts Beleuchtung installiert, kann es sein, dass die Tierart den Lebensraum verliert. Hier streifen wir das Thema Lichtverschmutzung. Menschen in beleuchteten Städten können nur noch wenige Sterne am Himmel sehen - ganz im Gegenteil zu Gebieten der Dunkelheit.Indem der Mensch sich selbst immer mehr Licht schaffte, wurde er zunehmend unabhängig vom Tag-Nacht-Rhythmus. Beginnend bei Fackeln und später Kerzen, sprechen wir heute bereits über Leuchtmittel mit verschiedenen Lichtarten. Licht ist Arbeitsmittel.Licht ist aber auch Gestaltungselement in der Malerei und Kunst. Licht spielt in der Architektur eine tragende Rolle. Lichtshows, Schattentheater, Feuerwerke inspirieren uns genauso, wie die romantische Kerze beim „Dinner for two“.
Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Kurzinfos

  • Teilnehmergebühr: 0,00 - 0,00 EUR

Ihre Fragen an den Veranstalter

Was ist die Summe aus 9 und 1?