Lange Nacht der Wissenschaften

Auch das Flussmuschelprojekt „ArKoNaVera“ unter Projektleitung der TU-Dresden (Institut für Hydrobiologie) wird sich dieses Jahr erneut bei der „Langen Nacht der Wissenschaften“ präsentieren. Neben den aktuellen Fortschritten im Projekt kann man etwas über den Entwicklungszyklus der Flussperlmuschel, aber auch zur Historie der Perlmutterindustrie im sächsischen Vogtland erfahren.In Aquarien werden lebende Maler- und Teichmuscheln gezeigt.
Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Ihre Fragen an den Veranstalter

Bitte rechnen Sie 3 plus 3.