Kinderakademie 2018 - Heim- und Haustiere Teil 3: Bauernhof

Das Naturschutzzentrum „Oberlausitzer Bergland“ e.V. führt gemeinsam mit der Akademie der Sächsischen Landesstiftung für Natur und Umwelt für Schüler im Alter von 7 – 12 Jahren eine Kinderakademie 2018 durch. Unter dem Motto „Heim- und Haustiere“ sollen die Kinder erfahren, welche Bedeutung die Haustiere für den Menschen haben, welche Unterschiede es zwischen Heim- und Haustieren gibt und wie Tierhaltung unser Lebensumfeld und unsere Umwelt beeinflusst. Gleichzeitig lernen die Schüler welche Ansprüche die Tiere haben und wie sie artgerecht gehalten werden müssen, um sie gesund zu erhalten. Den Kindern soll vermittelt werden, dass sich die Tierhaltung von Früher zu Heute sehr verändert hat. Sie sollen auch erfahren, welche Probleme Massentierhaltung für Mensch, Tier und Umwelt darstellt. Die Veranstaltungen sind als Tagesprogramm angedacht. Jeweils in den Winter-, Oster-, Sommer- und Herbstferien ist eine Aktion für ca. 20 Teilnehmer geplant. Da jede Veranstaltung in sich abgeschlossen ist, können auch einzelne Bausteine besucht werden. Teil 3 10.07.2018  Bauernhof In der dritten Veranstaltung besuchen die Kinder einen kleinen regionalen Bauernhof im Nebenerwerb. Dort leben hauptsächlich Mutterkühe mit ihren Kälbern, aber auch Jungbullen und Hühner. Die Kinder bekommen den Unterschied zwischen Fleisch- und Milchrassen erklärt und erfahren auch wie diese Tiere artgerecht gehalten werden sollen. Kindgerecht wird ein Vergleich der einzelnen Haltungsformen gezogen. Die Schüler werden in die Gras- und Heuernte mit einbezogen, können Transportaufgaben übernehmen und die Tiere füttern.

Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Veranstaltungsort

Kurzinfos

  • Anmeldung und Teilnahmebescheinigung erfolgt über das Naturschutzzentrum "Oberlausitzer Bergland" e. V.

Ihre Fragen an den Veranstalter

Bitte rechnen Sie 2 plus 5.