20 Jahre LaNU: Führung durch den Schlosspark Wechselburg

Der Schlosspark Wechselburg liegt im Landschaftsschutzgebiet „Mulden- und Chemnitztal“ und besitzt durch die Ausweisung als FFH- und SPA-Gebiet einen Schutzstatus von europäischem Rang. Damit ist er ein wichtiger Bestandteil des europäischen Schutzgebietsnetzes NATURA 2000. An der Zwickauer Mulde gelegen, bildet der Park, zusammen mit der barocken Schlossanlage und der zum Benediktinerkloster gehörenden romanischen Basilika „Heilig Kreuz“ ein bedeutendes Ensemble sächsischer Kulturgeschichte. Um 1820 wurde der Schlosspark von Graf Alban von Schönburg im Stil eines englischen Landschaftsgartens angelegt. Mit seinem alten Baumbestand und den erhaltenen Parkelementen ist er als Gartendenkmal deutschlandweit von herausragender Bedeutung. Die im Park vorherrschenden Eichen-Hainbuchen- und Auwaldbereiche, offene Felsbildungen, weitläufige geschützte Wiesen und Totholz begünstigen das Vorkommen gefährdeter und besonders geschützter Arten. Die Führung gibt Einblicke in die Historie der Anlage und beleuchtet gleichzeitig naturschutzfachliche Aspekte.Anschließend besteht bei Parkmusik die Möglichkeit zum individuellen Picknick aus dem eigenen Rucksack.Es führt Angela Schubert von der Naturschutzstation Weiditz.Beginn:10:00 UhrDauer: 1,5-2 Stunden
Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Veranstaltungsort

Kurzinfos

    Ihre Fragen an den Veranstalter

    Was ist die Summe aus 7 und 9?