Handlungskompetenzen UmweltBildung für nachhaltige Entwicklung

Eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft ist nur möglich, wenn die Menschen über das Wissen und vor allem die erforderlichen Kompetenzen zur Gestaltung genau dieser Prozesse in Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft verfügen. Doch wie kommt Mann und Frau dazu? Für die Umweltbildung bedeutet das, bestehende Bildungsangebote zu erweitern, neu auszurichten oder ganz neu zu entwickeln. Im Rahmen dieses praxisorientierten Kurses lernen die TeilnehmerInnen, unabhängig von ihrem bisherigen Wirken in der Umweltbildung die Grundlagen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) kennen. Dazu gehören die Kriterien der BNE und eine entsprechende Methodik und Didaktik zur Vermittlung. Die Bausteine des Kurses bauen aufeinander auf. Die Teilnehmer arbeiten dabei an ihren eigenen Bildungsprojekten und Ideen, um diese in der eigenen Einrichtung umzusetzen. Die Richtlinien des Freistaates Sachsen und der aktuelle Stand der sächsischen BNE-Strategie, welche in einem ersten Entwurf vorliegt, finden in dem Kurs eine besondere Beachtung.Darüber hinaus werden wir auf die Belange spezieller Zielgruppen eingehen und auch das Umfeld der Bildungseinrichtungen analysieren. Gerade im Hinblick auf die verschiedenen Partner für eine nachhaltige Entwicklung in Stadt und Land, in Kommunen, Fachbehörden, Unternehmen, in Schulen, Vereinen und Verbänden ist es wichtig, den Bezug zum Lebensumfeld der Menschen herzustellen und diese Partner ggf. in die Umsetzung der Bildungsangebote einzubeziehen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Vorbildwirkung der eigenen Einrichtung. Bildung für eine nachhaltigen Entwicklung kann dann besonders gut gelingen, wenn die eigene Einrichtung nachhaltig ausgerichtet ist, also Nachhaltigkeit „lebt“.
Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Veranstaltungsort

Zur Merkliste hinzufügen

Kurzinfos

  • Teilnehmergebühr: 1750,00 - 1890,00 EUR

Ihre Fragen an den Veranstalter

Was ist die Summe aus 4 und 2?