Grundwassermonitoring und -probennahme

Der Bau von Regelwerk konformen Messstellen sowie deren Prüfung und Instandhaltung bilden einen grundlegenden Baustein in der Grundwasserbeobachtung, welcher auch beim Monitoring zur Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie für die Einschätzung der Grundwasserbeschaffenheit von großer Bedeutung ist. Der Arbeitskreis „Grundwasserbeobachtung“ der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und seit 2011 Berlin lädt zur 8. Weiterbildung dieser Art ein. Die Veranstaltung soll an die bisherigen Lehrgänge anknüpfen und im Teil Probennahme und Analytik auf Wunsch vieler Teilnehmer auch wiederholende Elemente beinhalten. Der Vortragsteil wird im Anschluss durch ein Praktikum ergänzt. Die Teilnehmer haben dabei die Möglichkeit, ihre Kenntnisse insbesondere zu folgenden Themen zu vertiefen: 1) Probennahmetechnik und Probennahmeorganisation 2) Anwendung von Merkblättern der Grundwasserbeobachtung 3) Hydrogeologische Grundlagen für die Planung von Grundwassermessnetzen 4) Grundwassermessnetze mit besonderen Anforderungen

Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Veranstaltungsort

Kurzinfos

  • Seminar zu Probennahmetechnik und Probennahmeorganisation, Anwendung von Merkblättern der Grundwasserbeobachtung, Hydrogeologischen Grundlagen für die Planung von Grundwassermessnetzen und zu Grundwassermessnetzen mit besonderen Anforderungen

Ihre Fragen an den Veranstalter

Was ist die Summe aus 2 und 8?