„Er ist’s “ – Frühlingserwachen in Parks und Gärten der Euroregion Neiße

Auf der Basis des saisonalen Bezugs im Frühling werden die gleichermaßen für Mensch und Natur wertvollen Habitate den Einwohnern und Gästen der drei Standorte Findlingspark Nochten, Schlosspark Buchwald (Pl) sowie Garten des Ernährungs- und Kräuterzentrums und Lippepark Kloster St. Marienstern nahe gebracht. Dies soll über Formen des informellen Lernens bzw. des Edutainments (unterhaltsames Lernen) erfolgen. Die Projektpartner gehen davon aus, dass dadurch neben den fachlich Interessierten auch ansonsten für die Themen Natur und Euroregion weniger aufgeschlossenen Zielgruppen erreicht werden können. Dazu dienen auch die Veranstaltungen zu Saisoneröffnungen in zwei sächsischen und einem niederschlesischen Parks bzw. Gärten, welche durch das Projekt in Form eines Fachteils begleitet werden.Neben dem Fachteil werden insbesondere den kleinen Gästen viele Überraschungen und Aktivitäten geboten.So wartet der Osterhase auf alle Kinder und bietet die Möglichkeit, sich mit ihm fotografieren zu lassen. Dabei können sich die Kinder auch als Mini-Osterhasen verkleiden – Kostüme sind vorhanden.Ganz früh am Morgen, bevor der Park öffnet, hat der Osterhase natürlich viele Überraschungen versteckt, die von den Kindern gesucht werden können. Auch den Lausitzer Osterbrauch, das Waleien (Eierrollen) kann man am Ostermontag im Findlingspark üben.Die etwas größeren Kinder können unter fachlicher Anleitung Pflanzen pikieren. Über den Winter wurden in den Gewächshäusern des Parks Sämlinge herangezüchtet, die nun in größere Töpfe oder Schalen verpflanzt werden müssen. Jedes Kind kann sich dabei eine Pflanze in einen kleinen Blumentopf verpflanzen, mit nach Hause nehmen und dort wachsen und gedeihen lassen.
Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Veranstaltungsort

Kurzinfos

    Ihre Fragen an den Veranstalter

    Bitte addieren Sie 6 und 4.