Einführung in die Fauna und Flora Mitteleuropas: Seminar Pflanzenbestimmung

Umfassende Kenntnisse zu heimischen Tier- und Pflanzenarten werden immer seltener. Damit geht sowohl das Wissen zur Bestimmung, als auch zur Biologie und den Lebensräumen der Arten nach und nach verloren. Pflanzen sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch die Grundlage tierischen Lebens, denn sie produzieren organische Stoffe und Sauerstoff aus Kohlendioxid, Wasser und anorganischen Nährstoffen. Der Mensch nutzt sie auf vielfältige Weise, z. B. als Nahrungs-, Heil- oder Zierpflanzen. Die Seminarreihe soll dazu dienen, die Fähigkeit zum selbstständigen Bestimmen von höheren Pflanzen zu erwerben und Artenkenntnis aufzubauen. Außerdem werden Grundlagen zur Biologie und Gefährdung der Pflanzen vermittelt. Wir werden uns in den Bau und die Bestimmung von Pflanzen einarbeiten und grundlegende Formenkenntnis erwerben. Dafür ist es notwendig die bestimmungsrelevanten Merkmale kennen zu lernen und die nötigen Fachbegriffe und den Umgang mit Bestimmungsschlüsseln zu erlernen. Bestimmungsübungen bilden dafür die Grundlage. Exkursionen dienen zur Vertiefung und zum Sammeln von Erfahrungen im Gelände. Mitzubringen: - Lupe (mind. 10fache Vergrößerung) - Bestimmungsliteratur, wenn vorhanden - große Plastiktüte für Transport gesammelter Pflanzen - Schreibzeug -- Pinzette und Präpariernadel (wenn vorhanden)
Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Veranstaltungsort

Kurzinfos

  • Teilnehmergebühr: 0,00 - 0,00 EUR

Ihre Fragen an den Veranstalter

Bitte addieren Sie 8 und 9.