Der Waldkauz - Vogel des Jahres 2017 / Die Eulen im Elbsandsteingebirge

Der Waldkauz ist Vogel des Jahres 2017 und auch in der sächsischen Schweiz zuhause. Der Waldkauz brütet an Fels- und Steinbruchwänden, in hohlen Bäumen, in Baumstümpfen oder auch in verschiedenen ortsnahen Gebäuden. Nicht unbedeutend für seine Bestandesdichte ist die Tatsache, dass er zum Beutespektrum des Uhus, der größten heimischen Eule, gehört. Warum gerade der Waldkauz die Wahl zum Vogel des Jahres gewonnen hat, was ihn so besonders macht und wo in der sächsischen Schweiz Waldkäuze zu finden sind, wird Ihnen Ulrich Augst von der Nationalparkverwaltung erläutern. Aber auch zu den anderen Eulenarten im Elbsandsteingebirge hat Ulrich Augst viel zu erzählen. Ob Rauhfußkauz, die kleinste Eule in Europa: der Sperlingskauz oder der große und seltene Uhu: Diese und noch mehr brüten im Elbsandsteingebirge und Ulrich Augst kennt sie mitunter am besten. Der Vortrag ist auch reich bebildert. Der Eintritt zu dem Vortrag ist frei. Übrigens: Im Nachtgang des NationalparkZentrums kann man ein Waldkauzpräparat nicht nur sehen, sondern auch hören!
Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Veranstaltungsort

Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz
Dresdner Straße 2 B
01814 Bad Schandau
Deutschland

Kurzinfos

Ihre Fragen an den Veranstalter

Bitte rechnen Sie 2 plus 2.