Das Elbsandsteingebirge - Eine Huldigung in romantischen Bildern. Ausstellungseröffnung- Malereien und Zeichnungen von Alfons Lindner

Ausstellungseröffnung- Malereien und Zeichnungen von Alfons Lindner Mit einer kleinen Feierlichkeit wird eine neue Sonderausstellung mit Malereien und Zeichnungen von Alfons Lindner im Seminarraum des NationalparkZentrums eröffnet. Die Werke sind dort bis 30. September 2014 zu sehen. Alfons Lindner ist vernarrt ins Elbsandstein. Als großer Verehrer der romantischen Malerei wandelt er mit Begeisterung und Ehrfurcht durch das anheimelnd kleinteilige, geheimnisvolle Gebirge. Er fühlt sich nicht als Tourist, sondern empfindet eher wie die Maler des 19. Jahrhunderts. Die Fotos die er macht, dienen dem ehemaligen Fachlehrer für Kunst und Sport als Grundlage für seine Zeichnungen und Malereien. Er arbeitet realistisch, versucht aber in Aussage und Gehalt das Foto zu übertreffen, was ihm auch gelingt. So erschafft er Bilder, die nur mit Hingabe und Begeisterung für diese Landschaft entstehen können. Seine Frau Ingrid, die von der gleichen romantischen Einstellung zum „Elbi“ geprägt ist, malt märchenhafte Aquarelle. Zur Ausstellungseröffnung zeigt der Autor einen kurzen selbstgedrehten Film.
Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Veranstaltungsort

Kurzinfos

Ihre Fragen an den Veranstalter

Was ist die Summe aus 8 und 5?