Biologische Vielfalt - globales, nationales und regionales Nachhaltigkeitsziel

Bei dieser Tagung handelt es sich um die 8. Veranstaltung aus der Reihe: „Erhaltung der biologischen Vielfalt als gesamtgesellschaftliche Aufgabe“, mit der ein fachübergreifender Dialog zur Umsetzung der UN-Biodiversitätskonventiongeführt werden soll. Bund und Länder begleiten die UN-Dekade „BiologischeVielfalt“ mit regelmäßigen Aktionen und Veranstaltungen. Unter der Überschrift: „Biologische Vielfalt -globales, nationales und regionales Nachhaltigkeitsziel“ wird anhand von Beispielen aufgezeigt, wie die Erhaltung der Biodiversität und eine nachhaltige Landnutzung miteinander in Einklang gebracht werden können. Die biologische Vielfalt ist als Nachhaltigkeitsziel in internationalen, nationalen und regionalen Konventionen, Strategien und Programmen verankert. Diesem Ansatz folgt auch das Tagungsprogramm. Viele Arten und Biotope der Kulturlandschaft lassen sich nur durch Nutzung und Pflege dauerhaft erhalten. Die permanente Herausforderung besteht darin, die Nutzungen nachhaltig so zu gestalten, dass sie ökonomische, soziale und ökologische Belange gleichermaßen erfüllen. Die Landschaftspflege leistet hierzu einen unverzichtbaren Beitrag.
Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Veranstaltungsort

Kurzinfos

  • Teilnehmergebühr: 5,00 - 10,00 EUR

Ihre Fragen an den Veranstalter

Bitte rechnen Sie 9 plus 9.