Auen, Moore, Quellen - Ursprung Biologischer Vielfalt

Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um die 7. Veranstaltung aus der Reihe: „Erhaltung der biologischen Vielfalt als gesamtgesellschaftliche Aufgabe“, mit der ein fachübergreifender Dialog zur Umsetzung der UN Biodiversitätskonvention geführt werden soll. Bund und Länder begleiten die UN-Dekade „Biologische Vielfalt“ mit regelmäßigen Aktionen und Veranstaltungen.Unter der Überschrift: „Auen, Moore, Quellen – Ursprung Biologischer Vielfalt“ wird anhand von überregionalen und sächsischen Beispielen die Bedeutung des Wassers für die Biodiversität aufgezeigt. Von den Quellen, kleinen Fließgewässern und Feuchtgebieten der Gebirgslagen soll der Bogen gespannt werden bis zu den weitläufigen Flussauen der Tieflagen. Zu den vom Wasser geprägten Lebensräumen zählen in besonderem Maße auch die Moore.Vom Wasser abhängige Arten, Biotope und Ökosysteme befinden sich in der mitteleuropäischen Kulturlandschaft oft in einem defizitären Zustand. Sie sind wichtige Objekte für den Naturschutz. Dies kommt u. a. durch die Vorhaben zur Renaturierung und Revitalisierung, über die auf der Veranstaltung berichtet wird, zum Ausdruck.Die Veranstaltung richtet sich an interessierte BürgerInnen, UnternehmerInnen, ehrenamtliche NaturschützerInnen und Fachleute aus Planungsbüros, Behörden, Hochschulen und Verbänden.
Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Veranstaltungsort

Kurzinfos

  • Teilnehmergebühr: 0,00 - 10,00 EUR

Ihre Fragen an den Veranstalter

Bitte addieren Sie 3 und 7.