Alte Obstsorten— wunderbares Erbe und zugleich Verpflichtung

Der Erhalt alter regionaler Obstsorten ist aus unterschiedlichen Gründen wichtig. Zum einen ist es kulturelles Erbe und spielt eine Rolle in Geschichten und regionalen Rezepten. Zum anderen ist das genetische Potential dieser Obstsorten wichtig für die Züchtung und weiterführend für die Sicherung der Obstversorgung der Bevölkerung. Das genetische Potential moderner Obstsorten im industriellen Anbau ist gering. Aufgrund des Klimawandels kann es zu großen Ausfällen bei der Ernte kommen, weil die Gehölze und die Früchte diesen Bedingungen nicht mehr standhalten. Umso wichtiger ist es, positive Eigenschaften alter Sorten in Bezug auf Resistenzen gegenüber Krankheiten, Trockenheit und Nässe für künftige Züchtungen sicher zu stellen.In der Fachtagung wird ein Überblick gegeben, welche Akteure sich in Sachsen und Tschechien für den Erhalt alter Obstsorten engagieren und wir werden gemeinsam darüber beraten, wie eine künftige Zusammenarbeit möglich ist. Wir laden deshalb alle Partner, die Interesse an Streuobst und dem Erhalt alter Obstsorten haben, recht herzlich zu unserer Tagung ein.
Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt
» zur Profilseite

Veranstaltungsort

Kurzinfos

  • Teilnehmergebühr: 0,00 - 0,00 EUR

Ihre Fragen an den Veranstalter

Bitte addieren Sie 2 und 9.